Ich habe auch noch einige Bilder zum Aktienstollen!
 

Anhänge

T

thomas.löffler

Guest
Interesant, finde ich die Eine Treppe die im rechten Bogen nach oben führt in einen kleinen Raum..wahscheinlich nicht vollendet..
 

Anhänge

T

thomas.löffler

Guest
Habe eine Frage an die Experten hier im Forum, zum Zentral Keller..ich war heute noch mal dagewesen mir ist da was aufgefallen.. ein Zugemauertes Kellerabteil... alle Keller werden genutzt so wie es aus schaut,neue Türen angebaut..nur ein Abteil ist komplett zugemauert.. bis auf ein Stein.. der heraus gelassen wurde..leider habe ich nun gerade davon kein Fotos..
habe natürlich durch das Loch geleuchtet. was da in der Wand ist und nur Haufen mit Folie bedeckt gefunden.jetzt die Frage..wenn man so einen raum zumauert mus was trin sein...leider kann und konnte ich nicht unter die Folie schauen..könnten sich da noch Reste des Rommelschnapses verbergen?? wäre das möglich.

Wer hat eine Ahnung wohin es an dieser Stelle geht..die MAuer schaut auch recht neu Aus.lt.Plan müsste es zu einen Ausgang gehen??!
 

Anhänge

Hallo Alle!
Ich versuche gerade wegen eines Filmdrehs herauszufinden, bei wen ich um Erlaubnis fragen müsste,
wenn wir in den Aktienkeller wollen! Weiß da irgendwer von euch vielleicht etwas?
Die Gemeinde sieht sich dafür nicht verantwortlich und eine Immobilienfirma habe ich auch schon gesprochen,
die jedoch wiederrum meint, die Gemeinde sie dafür zuständig- ist ja ein allgemeines Problem bei Bunkern,
sobald man versucht herauszufinden, wer die Besitzer sind.

Weiß da jemand von euch eventuell mehr? Und nur für dei Besichtigung- wie kommt man denn dort hinein?
Gerne per PN an mich schicken!

Vielen liebe Dank für eure Zeit!
LG Nomis
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo! Bin grad dabei herauszufinden wen ich fragen muss; die Stadt Linz leider nicht, die können einem schwer weiterhelfen.
Wird ein experimenteller Science-Fiction Film der nur unterirdisch spielen soll. Regie führt Norbert Pfaffenbichler.
Danke für deine Antwort!
Lg Nomis
 
Hey Leute,

Ich habe Gerüchte gehört, dass es im ehemaligen Guglhof, heute Landwirtschaftskammer, einen Zugang zum Cembran Keller gab/ gibt. Ist an dem Gerücht etwas dran?

LG
mo_pr
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
Hey Leute,
Ich habe Gerüchte gehört, dass es im ehemaligen Guglhof, heute Landwirtschaftskammer, einen Zugang zum Cembran Keller gab/ gibt. Ist an dem Gerücht etwas dran?...
Das Gerücht könnte der Wahrheit entsprechen!
In der ehemaligen (1972 abgebrochenen) Villa residierte während des 1000jährigen "Schicklgruber-Reiches" zwischen 1941-45 der Gauleiter! Und Eigruber und sein Gefolge hatten bestimmt Zugang zu sicheren Stollen bzw. Kellern...

Mehr zu den Vorgängerobjekten des jetzigen Landwirtschaftskammer-Gebäudes:

Landwirtschaftskammer für Oberösterreich
GESCHÄFTS- UND BÜROGEBÄUDE

KünstlerIn: Reinhold Kroh
Standort: Auf der Gugl 3
Stadtteil: Froschberg
Datierung: 1974


Standort im Stadtplan

Anstelle der Guglvilla des Industriellen Wilhelm Hirsch, später Hatschekvilla, auf gegen die Stadt abfallendem Terrain errichtet. Großer, fünf- bis sechsgeschossiger durch doppelte Brechung in stumpfem Winkel dreiteiliger Baukörper. Ortseitig zum Teich eingeschossiger Vorbau in Art einer Sala terrena vorgelegt. Flachdach, in allen Geschossen durchlaufende Fensterbänder.
In dem Neubau sind einige Versatzstücke aus der abgebrochenen Villa wieder verwendet worden.


Geschichte
Das Bauerngut Guglhof ist ab dem Spätmittelalter historisch fassbar, die älteste Nennung "Gugelin" stammt aus dem Urbar des Hochstiftes Passau von 1321. 1862 erfolgte der Umbau zu einem Landgut für den Regimentskommandanten Oberst Alexis Freiherr Holzhausen. 1900 wurde der Bau abgerissen und eine große Villa für den Industriellen und Großkaufmann Wilhelm Hirsch erbaut. 1907 kauften Ludwig und Rosa Hatschek die Liegenschaft. Ab 1908 erfolgte die Anlage eines Parks durch Josef Schweiger. 1912 wurde das Pförtnerhäuschen nach Entwürfen von Mauriz Balzarak erbaut.


Von 1941 bis 1945 war die Villa Sitz des Gauleiters von Oberdonau, dann besetzten sie amerikanische Streitkräfte. 1971 wurde die Liegenschaft an die Oberösterreichische Landwirtschaftskammer verkauft, 1972 erfolgte der Abbruch der Villa samt Nebengebäuden mit Ausnahme des Pförtnerhäuschens. 1974 wurde das Verwaltungsgebäude der Landwirtschaftskammer nach Plänen von Architekt Reinhold Kroh errichtet.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.
Linz - Kultur - Denkmäler: Landwirtschaftskammer für Oberösterreich
 
Das Gerücht könnte der Wahrheit entsprechen!
In der ehemaligen (1972 abgebrochenen) Villa residierte während des 1000jährigen "Schicklgruber-Reiches" zwischen 1941-45 der Gauleiter! Und Eigruber und sein Gefolge hatten bestimmt Zugang zu sicheren Stollen bzw. Kellern...

Mehr zu den Vorgängerobjekten des jetzigen Landwirtschaftskammer-Gebäudes:


Linz - Kultur - Denkmäler: Landwirtschaftskammer für Oberösterreich

Ich nehme aber an, dass du nicht genau weißt wo der Zugang in der heutigen Landwirtschaftskammer ist. Oder irre ich mich?
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
Wenn die Villa abgerissen und ein neues Gebäude errichtet wurde, wird es diesen Zugang wohl kaum noch geben. Was ich mir vorstellen kann, ist, dass es vom Cembrankeller aus einen Stichgang gibt, der dem ehemaligen Zugang entspricht und vor dem neu errichteten Gebäude in einer Vermauerung endet.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
Ich nehme aber an, dass du nicht genau weißt wo der Zugang in der heutigen Landwirtschaftskammer ist. Oder irre ich mich?
Deine Annahme stimmt! Aber auch wenn ich es wüsste, würde ich das nicht Veröffentlichen!!! Als "Neueinsteiger" sollst du wissen, dass von vernünftigen Usern hier im Forum keine Ortsangaben zu Zugängen, Einstiegen usw. zu solchen Anlagen gepostet werden!
 
Ich habe mich gerade bei der Landwirtschaftskammer erkundigt und habe erfahren, dass der Zugang noch existiert und in einem vergleichsweise guten Zustand ist

LG
mo_pr
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
Interessant, dass du dort an einem Samstag jemanden erreicht hast. Falls du dir einen Besichtigungstermin vereinbart hast, vergiss nicht, Fotos zu machen!
 
Oben