Reinberg LS-Stollenanlagen Wels/Thalheim

T

thomas.löffler

Guest
Video eines der Bunker

Hallo,

hatte schon lange vor den Bunker am Reinberg zu erkunden, was ich vor einigen Tagen mit einer Freundin auch getan habe.

Dabei ist diese Video entstanden:


Eine Karte des Bunkers findet ihr in der Videobeschreibung.

Es handelt sich hier nicht um den, sooft begangenen "Monsterbunker" hinter der Ziegelei, sondern um einen anderen, der aber nicht so einfach zu finden ist.

war heute hinter der Ziegelei.. wo genau befindet sich dieser bunker
 
T

thomas.löffler

Guest
Hier ein Paar Bilder von dem Bereich Marienwarte.

Danke an Pezzi für ihre Unterstützung! :danke

@Joe, wir werden es mit Langzeitbelichtung und Stativ mal testen. :danke

@Wolfram, danke für Dein Mail, der Termin ist noch unsicher, melde mich

LG. Patrizia

Ps.: wer hat Interesse uns bei den Erkundungen am Reinberg und Schauersberg zu Unterstützen?
bin wahrscheinlich echt spät tran....würde mich aber dennoch interresieren
 
T

thomas.löffler

Guest
leider habe oder konnte den oberen Eingang nicht erreichen weil verschüttet, konnte auch nicht genau festellen wo der Ausgang oben wäre?
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
Nach der Schwärzung der Ziegel zu urteilen, würde ich sagen, dass hier Rauch durchgezogen ist. Vielleicht war am anderen Ende ein Schlot.
Tippe auch auf einen "Fuchs" -> Rauchabzug von einer Feuerstelle zu einem Schlot. Typisch für Ziegelöfen - von den einzelnen Brennkammern eines Ringofens führten kleinere Abzüge zum zentral verlaufenden "Fuchs" mit größerem Querschnitt und durch diesen gelangten die Verbrennungsgase (Rauch) weiter zum Schlot. Dadurch genügte ein Schlot, meistens im Mittelpunkt der Anlage... Sonst wäre je Brennkammer ein Schlot/Kamin erforderlich gewesen.

Schema eines Rauchabzuges -> "Fuchs" zum Schlot eines Ringofens (Quelle: http://www.ki-smile.de/kismile/view300,2,2178.html )
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
T

thomas.löffler

Guest
aber, da gäbe es eh einen Großen Schlot, bei der ehemaligen Zieglfabrik..habe den Zustand des Schlotes weiter oben gesehn,leider wird er nicht mehr lange halten und einstürzen..ich werde mal versuchen noch höher zu gehen..., warum ging man da durch den berg..?? warum hat man Ihn nicht einfach nach oben gemauert??
 
Hallo, danke für diese vielen Infos und Fotos! Sehr interessant! Speziell die Anlage in Schauersberg interessiert mich persönlich, da ich von deren Existenz erst neulich erfahren habe! Ware heute dort und bin oben am Grad marschiert und habe dabei folgendes Objekt entdeckt. Gehört das vielleicht auch irgendwie dazu? Gleich der Hinweis: Der Grad dort oben ist ganz schön schmal, also nicht ungefährlich! Hier ein Foto dazu!
 

Anhänge

T

thomas.löffler

Guest
wollte eigentlich morgen mal um Schauersberg Fahren, da ich bis jetzt Nur einen einzigen eingang gefunden habe..der allerdings hinten mit einer Metallplatte verschossen ist..vielleicht kann man herausfinden was dahinter steckt..
 
T

thomas.löffler

Guest
Ich hatte in den letzten Tagen wieder mal die Möglichkeit in Wels Stollen zu fotografieren und da ich im April einige Infos recherchiert habe, kann ich die Stollen nun auch den Firmen bzw. Privatpersonen zuordnen, die diese Stollen anscheinend angelegt haben.

Hier eine Übersicht über die 17 Stollenanlagen im Reinberg von Südwest nach Nordost:
1: Stollen Fa. Würzburger
2 - 3: Stollen Fa. Richter-Fritsch
4 - 6: Stollen Fa. Rodax
7: Privatstollen (Schweiger?)
8: Privatstollen Brandner
9 - 11: Stollen Fa. Triumpf
12 -13: Stollen Fa. Gerstl
14 und 17: Stollen der Stadt Wels
15: Stollen der technischen Nothilfe
16: Kellerstollen Gasthaus Marienwarte

Die Nummerierung entspricht meiner persönlichen Durchnummerierung und ist von Südwest nach Nordost fortschreitend angelegt. 17 ist ein Ausreißer, weil ich ihn im Lageplan übersehen habe, in der Natur habe ich ihn aber ohnehin nicht finden können.

Nicht von mir gefunden wurden die Stollen 4(?), 5, 6, 7(?), 10, 11 und 17.

Der Monsterbunker entspricht Stollen 1 und meine Bilder in den Beiträgen 33 - 35 entsprechen dem Stollen 16.

An den Bildnamen ist erkennbar, welcher Stollen es ist.

Bild 4 stammt nicht von mir, sondern wurde von meinem Neffen Julian aufgenommen.


Es ist immer vom Gasthaus Marienwarte die Rede, aber ich persönlich kenn nur die Marien Warte selbst , da oben auf dem Berg....ohne Gatshaus, war heute dort am Berg noch mal schnell um mich um zu schauen, habe ein eingefallenes Loch geufunden direkt an der abzäunung der Marienwarte, würde es sich da lohnen zu graben??den Notaustieg selber habe ich noch nicht gefunden..
 
Hallo an alle Forenmitglieder!

Ich habe mich bereits vor langer Zeit hier im Forum angemeldet (2011) aber dann niemals die Zeit gefunden mich am Reinberg umzusehen und hier um "Mit-Explorer" zu fragen.
Nun ist es so weit. Ich würde gerne mal den Würzburger-Stollen (auch Monsterbunker genannt?) begehen bzw. mich generell am Reinberg ein wenig umsehen. Hat jemand Lust mit mir gemeinsam das Areal zu entdecken und eine Begehung zu machen bzw. kann mir jemand zeigen oder mitteilen wo genau ich den Eingang zum Monsterbunker finde?

LG,
TR
 
Zuletzt bearbeitet:
Guten Tag!

Das Gasthaus Marienwarte befand sich auf dem leeren Grundstück vor dem Stollen 16, welcher mittlerweile teilverschlossen ist und außerdem sehr einsturzgefährdet ist.
Als ich vor einem Jahr ca. dort war, ist schon vor dem Stiegenaufgang die Decke eingebrochen gewesen und es war sehr schwer in den oberen Stock zu kommen.

Der Stollen in Schauersberg ist nicht sehr lohnenswert, er war vermutlich für die Techniker des Kraftwerkes dort und ist auch dementsprechend klein.
Wir haben ihn vor ein paar Jahren freigelegt und konnten uns durch das Tor ins Innere zwängen, es geht nach der Biegung am Anfang ca. 6m in das Innere und dann steht man vor einer kleinen (verschlossenen) Drucklufttür.
Dahinter ist der Gang verschüttet, was komisch ist, da der Anfangsteil des Stollens (damals) in einem sehr guten Zustand war.

Falls jemand eine Führung will, kann er mich gerne anschreiben.

Lg

Georg
 
A C H T U N G !!!

Letzte Woche ist im westlichen Teil des Reinbergs ein Stollen eingetürzt!!!!

Genauere Informationen habe ich noch nicht!

Bitte passt auf, was immer ihr vorhabt, nehmt entsprechende Ausrüstung mit und hinterlasst irgendwo, was ihr vorhabt!!!!

Noch besser wäre die Tunnel nicht mehr zu betreten!!!

Beste Grüße

Seeker
 
Hallo Liebe Forengemeinde!

War heute seit Jahren wieder mal am Reinberg unterwegs.
Habe mir im Vorhinein einen Plan erstellt welcher den Stollenplan von 1945 und einen Ausschnitt von 'Doris' zeigt.

Habe dadurch einen neuen Eingang zum Stollen der Stadt Wels gesichtet (befindet sich unter einer Gartenhütte) und ein Lüftungsrohr. Das Rohr befindet sich laut Plan genau über dem Zugangsstollen (rund 35m Luftlinie vom Eingang unter der Gartenhütte entfernt).
Habe in den Lüftungsschacht einen Stein reingeworfen, dieser flog sehr lange und prallte mehrmals ab bis er schlussendlich mit einem sehr lauten Hall irgendwo aufschlug. Werde die Tage versuchen, eine Kamera dort runter zu lassen und eventuell ein Foto zu knipsen.

Weiters habe ich zwischen dem Stollen beim ehemaligen Gasthaus Marienwarte und dem Stadt Wels Stollen neben dem Wanderweg ein Lüftungsrohr gefunden; dieses passt aber zu keinem auf der Karte verzeichneten Stollen...

Fotos folgen noch, hatte heute leider keine Kamera dabei.

LG

Georg
 
Servus an alle,
Ich bin aus thalheim habe aber erst vor ca. Einem halben Jahr angefangen die bunker zu erkunden. Gestern und heute war ich wieder mal im nicht fertigen doppelstock bunker und im "Monster" bunker unterwegs. Mir ist dabei aufgefallen das beim Monster bunker bein etwas verschütteten Eingang noch das abgasrohr das generators (teils) erhalten ist.
Ich bin meistens mit einem Freund von mir dort unterwegs hätte aber auch nichts dagegen mit Leuten hier aus dem forum dort unterwegs zu sein und zu helfen eingänge zu finden.
Grüße aus thalheim
 
Hallo meine Freunde,
bin jetzt auch in der Bunkersuchaktion. Habe mittlerweile schon viel recherchiert, aber die meisten Artikel sind 5 Jahre her oder älter. Ich kenne bis jetzt nur den Monsterbunker von innen und das Gebäude darüber. Würde gerne noch andere mir ansehen, aber es sollen ja so viele zugemacht worden sein. Was wer noch einen offenen

lg
 
Oben