josef

Administrator
Mitarbeiter
#41
Danke Günter für die Details!
Gegen Ende des 16. Jahrhunderts bestand Viehausen aus 10 Häusern. Je drei waren dem Salzburger Domkapitel und dem Bischof von Salzburg
und zwei dem Pfarrhof von Oberwölbling untertänig.
Erklärt damit den historischen Grenzstein im Wald südlich des ehemaligen "Neuhäusl" bzw. oberhalb (nördlich) von Wetzlarn,
der Besitzgrenzen zwischen dem Erzbistum Salzburg und Stift Göttweig markiert(e):


Siehe dazu auch auch Beitrag #19 bei Historische Grenzsteine, Kilometer-, Meilen-u. sonstige Weg- u. Hinweissteine
 
#43
Erklärt damit den historischen Grenzstein im Wald südlich des ehemaligen "Neuhäusl" bzw. oberhalb (nördlich) von Wetzlarn,
der Besitzgrenzen zwischen dem Erzbistum Salzburg und Stift Göttweig markiert(e):
Josef, hier noch die Rückseite von deinem fotografierten Salzburgstein, was meinst du, - die eingemeißelte Ziffer 6, könnte die auf die Anzahl der
Grenzsteine im Dunkelsteinerwald hindeuten?
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#44
...was meinst du, - die eingemeißelte Ziffer 6, könnte die auf die Anzahl der
Grenzsteine im Dunkelsteinerwald hindeuten?
Die nummerierten Steine dürften auf einem Grundstücksplan eingetragen sein, würde die Frage mit ja beantworten. Man findet ja auch heute viele Grenzsteine jüngeren Datums mit auf weißem Grund aufgemalten schwarzen Ziffern...
 

wolfsgeist

Well-Known Member
#48
Danke @wolfsgeist!

Der "Drohnenblick" oberhalb des Seeleitengrabens Richtung Osten zeigt auch die durch eine Talkrümmung verdeckte ungefähre Lage des "RAD-Lagers Oberbergern":

Anhang anzeigen 100130

Weiter:
Minute 4.17:
Ca. 100 m rechts war der unter Beitrag #15 dokumentierte Blitzeinschlag 2016.

Minute 5.10: Kreuz des Soldatenfriedhofs Oberwölbling in der Dämmerung...
Vom RAD-Lager und dem Soldatenfriedhof hab ich auch noch Material, das ich irgendwann mal verarbeiten werde. Drohnenaufnahmen von den Lagerresten waren aber aufgrund der Vegetation nicht wirklich möglich.

Schönes Video, aber warum erfolgt die Beschreibung der Kapelle in Englisch hier im deutschsprachigen Raum?
Danke, ja gute Frage. In der Hoffnung auf mehr internationales Videopublikum anstatt der hiesigen Bevölkerung, welche dann vielleicht auch noch meine "geheimen" Plätze überrennt ;) Die Geschichte der Kapelle ist aber auch in der Videobeschreibung zusätzlich auf deutsch. Kann aber gut sein, dass ich in Zukunft manche Texte in beiden Sprachen einblende.
 

wolfsgeist

Well-Known Member
#49
Hier einige Videoaufnahmen vom Gelände zwischen der Osterburg und Loosdorf. Ich weiß jetzt nicht sicher, ob das noch zum Dunkelsteinerwald gehört; falls nicht bitte verschieben.


Mit dabei ist auch das Schloss Sitzenthal:
1.jpg
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#50
Ich weiß jetzt nicht sicher, ob das noch zum Dunkelsteinerwald gehört
Kann ich auch nicht genau beantworten, ob das orographische linke Pielachufer dort noch dazugehört oder nicht. Glaube aber, man soll das nicht zu eng sehen :)...

Jedenfalls hatte die kleine Siedlung Sitzenthal neben dem Schloss früher nicht den besten Ruf!

Und noch ein Bildausschnitt ab ca. Min. 5.33 des Videos:
1650130197038.png
 
Oben