FAn im Raum KLAUS an der Steyr/ Oberösterreich

O

obstlt

Guest
#1
Zunächst einmal ein Grüß Gott!

Zu meiner Person: Bin Milizoffizier im ÖBH (stvBKdt) und interessiere ich sehr für die Festen Anlagen des ÖBH in Oberösterreich.
Habe bereits einen Großteil der Anlagen nördlich der Donau fotografiert und wende mich nun den Anlagen im Süden unseres Bundeslandes zu. Ich bin schon seit April registriert und melde mich gleich mal mit einer Anfrage.:hilfe2:
Hat jemand genauere Informationen über die Anlagen im Raum KLAUS/ Steyr (Fotos, Standorte, etc.)

Gleich mal danke für Eure Bemühungen!
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Hallo Gerhard,
zuerst einmal besten Dank für Deinen ersten Beitrag und ein herzliches Willkommen im Forum!
Hat jemand genauere Informationen über die Anlagen im Raum KLAUS/ Steyr (Fotos, Standorte, etc.)
Es gibt einige Forumsmitglieder aus dem Raum Steyr, vielleicht können die etwas zur Beantwortung der Frage(n) beitragen...

Müsste sich um die westlich der Schlüsselzone 35 liegende Raumsicherungszone 44 handeln...?

lg
josef
 
#4
Hallo Gerhard,
herzlich willkommen im Forum. Schau doch beim nächsten Besuch in Hörsching einfach beim Pionier- und MilGeo Referenten vorbei. Der wird sicher etwas wissen, das Du uns dann berichten kannst.

lg, koka
 
O

obstlt

Guest
#5
Hab mich sehr über eure Antworten gefreut.

Zum Thema: Den MilGeo bzw. PiO beim MilKdo hab ich schon des öfteren besucht, ein Großteil meiner Informationen stammt von dort, inklusive von Übersichten mit Koordinaten. Leider bin aber auch schon drauf gekommen, dass die Koordinaten manchmal nicht stimmen. Bei anderer Gelegenheit war das Auffinden von der Jahreszeit abhängig. Bin da einmal 2 m neben einer Anlage gestanden und konnte sie im Brennesselfeld nicht erkennen.

Ich habe im Vorjahr einen Lokalaugenschein im Raum KLAUS gemacht und konnte trotz bekannter Koordinaten nur eine einzige Anlage von 6 lokalisieren und ablichten. Deshalb auch meine Anfrage ob schon jemand in diesem Raum auf Recherche unterwegs war. Werde deshalb heuer im Herbst bzw. im :)angehenden Winter noch einmal hinschauen.

Liebe Grüße
Gerhard
 
F

fledermaus

Guest
#6
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

war früher einmal im Raum klaus unterwegs kannmich aber an fast nicht mehr erinnern, mein großvater hat mirt immer davon erzählt.

leider kann ich ihn nicht mehr fragen..was mir so grau schimmert ist, dass im 2.wk dazumals eine flakabteilung untergebracht war und einiges anscheinend weiter verwendet wurde.

frag mal beim user flakuntergruppe...

sg

<ralf
 
#7
Weiß jemand ob sich eine dieser Anlagen in der nähe vom dem gasthaus befindet.Da ich bei meinen letzten besuch reste von einer panzersperre auf der zufahrtsstraße gesehen habe,habe ich mir gedacht das da was in der nähe sein könnte..Hatte aber leider zu wenig zeit um das geländ weiter zu erkunden.
 
#8
Der letzte Post ist zwar schon eine kleine Ewigkeit aus, aber 2 Anlagen in der direkten Umgebung von Klaus sind mir bekannt, im Raum Frauenstein, weiter Tal auswärts, soll es auch welche gegeben haben.
 
#9
Hallo,
ich komme auch aus der Gegend. Mir hat ein Mitarbeiter des Kalkwerkes erzählt, dass Bunker oberhalb der Bahnlinie angebracht waren. Selber kann ich mich in der Gegend an kleine Holzhäuschen erinnern, aus denen Kanonenrohre rausragten. Als Kinder konnten wir uns zwischen Rohr und Wand hindurchzwängen und so in das Häuschen hineinkommen. Gefühlt hatten die eine Größe von 3x5 Meter. Leider kann ich mich nicht erinnern, wo die waren. Ich kann mal meine Mutter fragen.
LG
H
 
#10
Eine der Anlage kenne ich, soweit ich weiß gibts dort auch einen Geocache.
Die Anlage befindet sich ziemlich genau gegenüber des Kalkwerks neben einer Strasse/Weg. Ist aber nicht sehr aufregend bzw nicht viel zu sehen...
 
#11
Mein Großvater hat im "Voestwerk" gewohnt und öfters von den "Panzertürmen" erzählt - soweit ich mich erinnern kann östlich der B138 mit blick auf die Straßen- und Eisenbahnbrücke
 
Oben