Lost Places - Ausland (diverse Länder...)

#1
Nachdem ich wieder länger in Japan war, dachte ich ich poste mal etwas exotisches. Ein verlassener Schrein in Kyoto. Kein Mensch weiß warum er rund 20 Jahre verfällt zumal Shinto Schreine immer sehr gut gepflegt werden.
Er liegt am selben Hügel wie der Fushimi Inari, welcher ein Touristenhotspot ist, aber der hier ist ziemlich abgelegen.
 

Anhänge

#2
Ok... dann auch von mir etwas exotisches... Bei einem kleinem Ausflug gemacht...

Wo ist das? Nicht in Österreich... :)

Falls Interesse an mehr Bildern besteht, es gäbe noch genug. ;)
 

Anhänge

Boogie

Well-Known Member
#5
"Bratislava abseits"
...machte gestern einen Tagesausflug in die slowakische Hauptstadt, zahlt sich immer aus in jeder Hinsicht! ah, ja guten Morgen!
 

Anhänge

Boogie

Well-Known Member
#6
"Bratislava abseits ll"
...ob unvollendetes Reichen-Domizil oder öffentliches Luxusbad?
...ich hatte auf jeden Fall einen großen Durst!;):cool:
 

Anhänge

#10
Da nach unserem letzten Trip nach Chernobyl 2018 dutzende Leute gefragt haben warum wir ihnen das nicht gesagt haben (Weils nicht gfragt habts. :) ) mussten wird doch glatt nochmal dorthin. Die Stimmung im Februar ist extrem anders als bei Sommerwetter, viel passender zu dem traurigen Ort.

ua2019-2260170.jpg

ua2019-2260223.jpg



ua2019-2260299.jpg ua2019-2260224.jpg
 

Anhänge

#13
Ich besuchte vor einigen Tagen einen "Lost Place" auf La Gomera einer wunderbaren Insel der Kanaren. Bereits vor 2 Jahren war ich mal da und habe hier auch einige Bilder gepostet. Mittlerweile hat sich die gesamte Gehzeit um diesen verlassenen Miniflughafen zu erreichen auf über 8 Stunden verlängert da die Strasse bzw. was noch übrig war nicht mehr existiert. Andere Wege gibt es nicht.
In den späten 60igern diente dieser Flughafen einem wohlhabenden Plantagenbesitzer Tomaten nach Teneriffa zu überführen.
Irgendwann stürzte sein Flugzeug ab und die Geschäfte liefen nicht mehr.
Seitdem steht dort alles leer und ist wie gesagt sehr schwer erreichbar.

Dazu nun eine Frage: Unmittelbar neben der Piste steht ein Aussichtsmasten .- in dem Masten ganz oben steckte eine Kunststoffhülse mit einer Kunststoffverschraubung. Darin befand sich ein Alu Plättchen mit der Aufschrift 1 - 5
Weiß jemand für was das war, bzw. wurde hier etwas gemessen ?
Habe da wirklich keine Ahnung und das würde mich interessieren.
Danke für die Hilfe und hier jetzt ein paar Fotos.
 

Anhänge

HF130C

Well-Known Member
#14
Danke für diesen interessanten Bericht.

Dazu nun eine Frage: Unmittelbar neben der Piste steht ein Aussichtsmasten .- in dem Masten ganz oben steckte eine Kunststoffhülse mit einer Kunststoffverschraubung. Darin befand sich ein Alu Plättchen mit der Aufschrift 1 - 5
Weiß jemand für was das war, bzw. wurde hier etwas gemessen ?
Habe da wirklich keine Ahnung und das würde mich interessieren.
Bei dem gefunden Petling (= noch unaufgeblasene PET-Flasche) handelt es sich um einen Stage eines Geocaches:
GC3W4K8 LP Airport "El Revolcadero" (Multi-cache) in Islas Canarias, Spain created by Beautiful Mind
Es handelt sich hierbei um einen Multicache, d.h. von den Startkoordinaten wird man zu weiteren Orten (Stages ) geleitet, wo man etwas ablesen muss oder so wie hier den Petling mit der Ziffernkombination finden muss, erst nach dem Finden der letzten Stage kann man die Koordinaten der finalen Logbuchdose berechnen. Dort kann man sich dann in das Logbuch eintragen und dann seine Erlebnisse als Fund auf der geocaching.com Seite eintragen.

Das Durchstöbern der Geocaching-Seiten ist für Urlaubsorte immer interessant, wird man doch dabei auf interessante Orte aufmerksam gemacht und vielfach ist auch eine Beschreibung über den Ort, seine Geschichte und die Erreichbarkeit dabei. Sehr praktisch!
 
#15
Danke für diesen interessanten Bericht.


Bei dem gefunden Petling (= noch unaufgeblasene PET-Flasche) handelt es sich um einen Stage eines Geocaches:
GC3W4K8 LP Airport "El Revolcadero" (Multi-cache) in Islas Canarias, Spain created by Beautiful Mind
Es handelt sich hierbei um einen Multicache, d.h. von den Startkoordinaten wird man zu weiteren Orten (Stages ) geleitet, wo man etwas ablesen muss oder so wie hier den Petling mit der Ziffernkombination finden muss, erst nach dem Finden der letzten Stage kann man die Koordinaten der finalen Logbuchdose berechnen. Dort kann man sich dann in das Logbuch eintragen und dann seine Erlebnisse als Fund auf der geocaching.com Seite eintragen.

Das Durchstöbern der Geocaching-Seiten ist für Urlaubsorte immer interessant, wird man doch dabei auf interessante Orte aufmerksam gemacht und vielfach ist auch eine Beschreibung über den Ort, seine Geschichte und die Erreichbarkeit dabei. Sehr praktisch!
Vielen Dank [U]HF130C[/U] - tja auf das wäre ich nicht gekommen! Danke Danke! LG
 
Oben