"Selbstgestrickte" Feldbahnlok

Dieses Thema im Forum "Transport- und Verkehrswege in Österreich" wurde erstellt von josef, 7. Oktober 2017.

  1. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    Beim Besuch im VEF-Eisenbahnmuseum in Schwechat gesichtet:

    Steyr 15 PS Traktormotor auf Fahrgestell (Rahmen...) einer Feldbahnlore
     

    Anhänge:

    Soundy, Rusmuher, SuR und 2 anderen gefällt das.
  2. didi42

    didi42 Member

  3. dermike

    dermike Member

    Was ich dabei nicht so ganz raffe : wie funktioniert der Antrieb.

    dermike
     
  4. Rusmuher

    Rusmuher Member

    Sieht man doch in Bild 2. Mittels Kette runter und unten ist ein Kardan.

    VG
     
  5. dermike

    dermike Member

    Muss wohl so sein, aber sehen tut man nicht viel.

    dermike
     
  6. Rusmuher

    Rusmuher Member

    Ist doch ein klein wenig anders. Der Mistkäfer hat ganz schön was weg gezogen.
    Man ist da zwischen der Kupplung und dem Stehlager unter dem Sitz mittels Kardan nach unten auf eine Stirnradübersetzung und wieder mit einem Kardan auf die Achse gegangen. Beide Achsen sind noch mittels Kette miteinander verbunden.
    Schätzungsweise 10-12 Loren auf gerader Strecke waren kein Problem.

    VG
     
  7. dermike

    dermike Member

    Josef, hast du da nicht noch bessere Fotos ?
    Ich meine Details vom Antrieb.

    mfg

    dermike
     
  8. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    Leider nein...

    lg
    josef
     
  9. dermike

    dermike Member

  10. HF130C

    HF130C New Member

    Nach Aussage des BL von Frauenberg hatte das Fahrzeug kein Wendegetriebe, sodass die Rückwärtsfahrt nur in langsamer Geschwindigkeit möglich war. Diese Einschränkung hatte auch zur Folge, dass das Fahrzeug in Frauenberg dank der beiden vorhandenen JW15 und der JW8 wohl mehr herumgestanden als gefahren ist .... Fotos im Einsatz dürften daher selten sein. Ich selbst habe die Konstruktion dort auch nur als Standobjekt erlebt.
     
    josef gefällt das.
  11. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    Danke für die Info!

    lg
    josef
     
  12. dermike

    dermike Member

    Wegen des langsamen Rückwärtsganges: Da fehlte wohl ein Gleisdreieck. Dann kann man immer vorwärts fahren.


    dermike
     
  13. Rusmuher

    Rusmuher Member

    Da fehlte eine Wendescheibe wie bei den Dampfloks. Beim Gleisdreieck ist auch einmal rückwärts angesagt.

    Vg
     

Diese Seite empfehlen